Familie heisst Zukunft!

Diese Familien konnten wir dank Ihrer Hilfe unkompliziert und liebenswürdig unterstützen.

Danke ganz herzlich!

Das Rückgrat der Gesellschaft
23. Familientag der IGFamilie3plus

„Ich bin dankbar, dass es euch gibt, und das sollten wir alle sein. Ihr seid das Rückgrat der Gesellschaft!“ So sagte es der St.Galler SVP Nationalrat Mike Egger (29) - selber Jüngstes von vier Kindern. Der alljährliche Familientag ermutigt und vernetzt, um erstarkt aus den Turbulenzen dieser Zeit hervor gehen und ergänzt das Angebot an praktischer direkter Unterstützung mit Ersatzgrossmüttern, Finanzberatungen, Gutscheinen, Kleidern, Ferien usw.

Käthi Kaufmann-Eggler

Präsidentin der Arbeitsgruppe «Jugend und Familie»

Unsere Arbeitsgruppe «Jugend und Familie» ist eine überkonfessionelle, christliche Arbeitsgemeinschaft. 

Wir setzen uns ein für eheliche Treue, für den Schutz des menschlichen Lebens und für die christlichen Grundwerte in Schule, Gesellschaft und Staat.

Fast 20 Millionen Franken durften wir seit unserer Gründung an Familien in Not vergeben. In Hunderten von Fällen konnten wir Ehen retten und Familien neue Hoffnung schenken.

Bitte unterstützen Sie unseren Einsatz mit einer Gabe!

Käthi Kaufmann-Eggler

Präsidentin der Arbeitsgruppe «Jugend und Familie»

Unsere Arbeitsgruppe «Jugend und Familie» ist eine überkonfessionelle, christliche Arbeitsgemeinschaft. 

Wir setzen uns ein für eheliche Treue, für den Schutz des menschlichen Lebens und für die christlichen Grundwerte in Schule, Gesellschaft und Staat.

Fast 20 Millionen Franken durften wir seit unserer Gründung an Familien in Not vergeben. In Hunderten von Fällen konnten wir Ehen retten und Familien neue Hoffnung schenken.

Bitte unterstützen Sie unseren Einsatz mit einer Gabe!

Familie Heller

Meine Kinder würden sehr gerne ins Lager gehen

Zur Zeit Leben wir nur von den Alimenten von monatlich 2000.- Franken, eigentlich klappte das bis jetzt meistens recht gut, aber meine Kinder würden jetzt sehr gerne ins Lager gehen und für das reicht mein Geld leider nicht mehr. Da meine Kinder auch eine körperliche Einschränkung haben, geht mein ganzes Geld für die Batterien drauf und die IV unterstützt uns nur zur Hälfte. Bitte helfen Sie uns!

Die intakten Familien stärken!

Präsidentin Käthi Kaufmann zusammen mit unserem Referenten am diesjährigen Familientag, Nationalrat Mike Egger.

Rund 250 Eltern und ihre Kinder trafen sich am 4. September in Gossau/SG zum 23. schweizerischen Familientag. Trotz vieler Probleme zeigte sich einmal mehr, dass kinderreiche Familien ein Quell der Lebensfreude sind.

Die Debatte um die «Ehe für alle» war wichtig, weil vor allem die Kinder geschützt werden sollen. Gleichzeitig wird das Problem aber völlig übertrieben: So gab es beispielsweise 2020 lediglich 645 neue eingetragene Partnerschaften, während jedes Jahr rund 40’000 Ehen neu geschlossen werden. Die vielgenannten, homosexuellen «Regenbogenfamilien» – es gibt sie kaum! Statt einer Riesendebatte um diese kleine Minderheit sollte man besser überlegen, wie die intakten, natürlichen Familien wieder gestärkt werden können.

Familie Heller

Meine Kinder würden sehr gerne ins Lager gehen

Zur Zeit Leben wir nur von den Alimenten von monatlich 2000.- Franken, eigentlich klappte das bis jetzt meistens recht gut, aber meine Kinder würden jetzt sehr gerne ins Lager gehen und für das reicht mein Geld leider nicht mehr. Da meine Kinder auch eine körperliche Einschränkung haben, geht mein ganzes Geld für die Batterien drauf und die IV unterstützt uns nur zur Hälfte. Bitte helfen Sie uns!

Schlechte Nachricht für Familien

Der Nationalrat hat am 23. September eine Erhöhung der Kinderabzüge bei den direkten Bundesteuern verworfen. Einen entsprechenden Vorschlag hatte der Ständerat lanciert und eine Erhöhung des Elterntarifes von 251 auf

Weiterlesen»

Krankenkassenprämien

Anders als vor zehn, zwölf Jahren, als die Krankenkassenprämien alljährlich happige Aufschläge verzeichneten, verläuft die Entwicklung seit 2019 einigermassen moderat. In den letzten drei Jahren bewegte sich die Preissteigerung zwischen

Weiterlesen»